Home Reservierungen
 
Vision of Samara

 

Vor 13 Jahren haben wir uns verliebt! Es war ein komisches Gefühl, weil es sehr schnell und eigentlich unerwartet geschah. Ein Schlachtfeld ist gewöhnlich nicht der Ort, mit welchem man Herzangelegenheiten verbindet.  Wie auch immer, die Kampfplätze von Isandlwana und Rorke’s Drift in KwaZulu haben wohl die ersten Emotionen ausgelöst, welche danach das Verhalten von zwei vernünftigen  Menschen beeinträchtigt haben.

Nach einem langen Abendessen und einem guten südafrikanischen Rotwein im nördlichen Natal, dem Triumpfplatz der Briten und gleichzeitig Ort der Tragödie der Zulu, wurde diskutiert mit einem Kerl aus einer anderen Region Südafrikas. Es wurden Geschichten und Sagen erzählt von Millionen von Springbocks, welche einst durch diese Gegend, die „Vanished Kings“, streiften; vom Kap-Löwen,  welcher majestätisch über die Ebene von Camdeboo prunkte; dem Nashorn, dem Geparden, den Forschern, den Wesen von früher und  den unvergesslichen Schönheiten  dieser Halbwüste.

Gedemütigt  von dieser schmerzenden Schönheit  haben wir den Ort, vollständig hingerissen  vom Great  Karoo,  verlassen.

Monkey Valley wurde die erste Farm, welche den Kern zur Gestaltung des Wildreservats  Samara bildete, dessen wir vor 12 Jahren Eigentümer wurden.  Der Traum nahm Gestalt an – genügend Land wurde angehäuft, um ein Oekosystem aufzubauen, wo Wildtiere leben können; die Antilopenherden, welche früher hier gelebt hatten und die Raubtiere, um das Gleichgewicht beizubehalten, welches ein schwaches Oekosystem aufrechterhält.

12 Jahre später, mit insgesamt 70‘000 Hektaren, wurde Samaras Traum Wirklichkeit, wird  weitergeführt  und entwickelt sich laufend im Great Karoo des Ostkaps Südafrikas. Während Jahren konnte sich das Land erholen und ist heute erneuert nach all den Folgen der landwirtschaftlichen Ausbeutung von verschiedenen  Generationen. Die unerbittliche Schönheit dieser Landschaft, welche Samaras Aktion zur Verjüngung beeinflusste, ist zurückgekehrt.

Samara, das Land der Ruhe, hat als sein Ziel die Verwirklichung des Potenzials des Landes, nicht bloss als Bereich der hervorragenden natürlichen Verschiedenartigkeit, sondern  auch als  Grundsatz  zu einem  ehrgeizigen Programm  der  Wiedereinführung der Wildtiere. Herden von Springböcken, schwarzen Gnus, Zebras, Oryx, Elenantilopen und Blesböcken  unter anderen schlendern  wieder über die Ebene von Camedoo. Nashörner und Giraffen streifen heute über die Steppe. Der Gepard regiert  wieder, nachdem er hier vor fast 125 Jahren zum letzten Mal gesehen wurde.

 

 

 

Reservierungen: +27(0)49 891 0558 | Lodge: +27 (0)49 891 0880
lodge@samara.co.za | reservations@samara.co.za